Startseite     Sitemap     Kontakt     Impressum     AGB 
 
    Detailsuche       Drucken  
Management Consulting Beratungsleistungen Branchenprofile Das Unternehmen Fallbeispiele Logistik-Links Tools Referenzen Seminare & Veranstaltungen Fachliteratur News & Presse

TCW-Potenzialmanager

Vorgehensweise

Die Mehrzahl großer Projekte scheitert nicht an der fehlenden Planung, dem fehlenden Engagement der Mitarbeiter oder daran, dass die falschen Konzepte und Methoden eingesetzt werden. Vielmehr scheitern die meisten dieser Projekte an der zügigen und konsequenten Umsetzung der erarbeiteten Lösungen. Und gerade bei großen Projekten, die mehrere Abteilungen und Fachbereiche umfassen und bei denen eine Vielzahl an Mitarbeitern beteiligt ist, sind schwer zu steuern. Der Überblick des Projektleiters geht verloren, die Inhalte werden nicht mehr konsequent verfolgt und das Projekt ist langfristig zum Scheitern verurteilt.

Konzept

Der internetbasierte TCW-Potenzialmanager ist ein Projektsteuerungs-Tool, das Projektleitern und –teilnehmern in der oben skizzierten Situation helfen kann, große Projekte erfolgreich umzusetzen und zu controllen. Das Tool dient als zentrales Steuerungsorgan, über das sich alle Projektbeteiligten über ihre Aufgaben, die entsprechenden Termine, die bisher ereichten Erfüllungsgrade informieren können. Unterschiedliche Benutzergruppen werden im TCW-Potenzialmanager unterschiedliche Benutzerrechte zugeordnet. So können Teilprojektleiter neue Aktivitäten initiieren, mit Maßnahmen und Potenzialen hinterlegen sowie Teilauswertung fahren, Die Teammitglieder können sich ihre persönliche Aufgaben und Termine anzeigen lassen sowie Aktivitäten abschließen und deren erfolgreiche Beendigung rückmelden. Der Projektleiter schließlich verfügt über umfangreiche Analysemöglichkeiten, die es ihm ermöglichen, in entsprechenden Situationen an der richtigen Stelle im Projekt steuernd einzugreifen. Somit übernimmt der TCW-Potenzialmanager eine Vielzahl der Standardaufgaben eines Projektmanagers, so dass dieser sich auf seine inhaltlichen und organisatorischen Aufgaben innerhalb des Projektes konzentrieren kann.

Vorgehensweise

Basierend auf dem Projektplan werden die entsprechenden Projektstrukturen im TCW-Potenzialmanager abgebildet. Es werden unterschiedliche Benutzer und Benutzergruppen ihren Aufgaben entsprechend angelegt werden. Das Gesamtprojekt wird in Teilprojekte und Aktivitäten zerlegt, denen wiederum entsprechende Verantwortliche zugeordnet werden. Das Anlegen von Maßnahmen, die Rückmeldung von Ergebnissen sowie die Verwaltung von erwarteten und realisierten Potenzialen findet während der Projektlaufzeit statt. Alle Projektmitglieder können jederzeit ihren Benutzerrechten entsprechende Auswertung veranlassen und so über den aktuellen Status ihrer Aktivitäten sowie des Gesamtprojektes informiert bleiben. Dadurch, dass der TCW-Potenzialmanager in seiner aktualisierten Form ein internetbasiertes Tool ist, können die Projekte standortübergreifend von internen wie externen Mitarbeitern begleitet werden, was die Flexibilität und das Einsatzspektrum des Tools erheblich erhöht.

Ergebnisse

  • Internet-gestütztes Tool zur Projektsteuerung
  • Erfassung von Teilprojekten, Aktivitäten, Maßnahmen und Potenzialen
  • Eingabe von Umsetzungsgraden, erwarteten Potenzialen und Online-Abschluss von Maßnahmen und Aktivitäten
  • Systematische Verwaltung der Projektteilnehmer mit Selbstorganisation auf nachgelagerten Ebenen
  • Steuerung von standort- und unternehmensübergreifenden Projekte
  • Nachhaltige Verbesserung der Umsetzungsquote von Maßnahmen und höhere Wahrscheinlichkeit zum erfolgreichen Abschluss von Projekten

Passendes Fallbeispiel

Produktionsplanung und Auftragsabwicklung konzernweit koordiniert

Ein international agierender Maschinenbaukonzern initiierte das Projekt „Optimization of the internal workflow/processing"...


...mehr Informationen
Literatur

Projektleitstand

Leitfaden zum Management von Großprojekten

Projektleitstand

Leitfaden Projektleitstand
News

Die 3-4-3 Regel - Zeitliche Verteilung der Potenzialausschöpfung bei Beratungsprojekten

Kein Beratungsprojekt sollte ohne ein glaubwürdiges Potenzial, dass in möglichst kurzer Zeit gehoben werden kann, gestartet...


...mehr Informationen