^
Flexible Personalstrukturen Variable Arbeits- und Organisationsstrukturen im e-Business

Brumberg, Claudia / Anna Hüttemann
Erschienen: München 2002
1. Auflage
ISBN: 978-3-934155-02-2

Flexible Personalstrukturen

Flexible Personalstrukturen

Variable Arbeits- und Organisationsstrukturen im e-Business

84,00 € incl. MwSt, zzgl. Versandkosten

Anzahl:   ab Lager verfügbar

Leseprobe

Kurzbeschreibung

Die Erzielung von Wettbewerbsvorteilen in globalen, dynamischen Märkten erfordert eine optimale Nutzung der Personalkapazitäten. Flexible Personalstrukturen wie Telearbeit und Teamstrukturen, Arbeitszeitgestaltung und variable Vergütungssysteme eröffnen neben einer Kostensenkung die Möglichkeit, sich durch Verbesserung von Geschwindigkeit, Flexibilität und Servicegrad von den Wettbewerbern zu differenzieren. Im Gegensatz zu arbeitsteiligen, durch Fremdkontrolle und zentralistische Verhaltensmuster gekennzeichneten Organisations- und Führungskonzepten zeichnen sich flexible Personalstrukturen durch umfangreiche Dispositionsspielräume für souveräne Mitarbeiter aus. Die Gestaltungsmöglichkeiten werden in diesem TCW-Report aufgezeigt. Die Erzielung von Wettbewerbsvorteilen in globalen, dynamischen Märkten erfordert eine optimale Nutzung der Personalkapazitäten. Flexible Personalstrukturen wie Telearbeit und Teamstrukturen, Arbeitszeitgestaltung und variable Vergütungssysteme eröffnen neben einer Kostensenkung die Möglichkeit, sich durch Verbesserung von Geschwindigkeit, Flexibilität und Servicegrad von den Wettbewerbern zu differenzieren. Im Gegensatz zu arbeitsteiligen, durch Fremdkontrolle und zentralistische Verhaltensmuster gekennzeichneten Organisations- und Führungskonzepten zeichnen sich flexible Personalstrukturen durch umfangreiche Dispositionsspielräume für souveräne Mitarbeiter aus. Die Gestaltungsmöglichkeiten werden in diesem TCW-Report aufgezeigt. Die Erzielung von Wettbewerbsvorteilen in globalen, dynamischen Märkten erfordert eine optimale Nutzung der Personalkapazitäten. Flexible Personalstrukturen wie Telearbeit und Teamstrukturen, Arbeitszeitgestaltung und variable Vergütungssysteme eröffnen neben einer Kostensenkung die Möglichkeit, sich durch Verbesserung von Geschwindigkeit, Flexibilität und Servicegrad von den Wettbewerbern zu differenzieren. Im Gegensatz zu arbeitsteiligen, durch Fremdkontrolle und zentralistische Verhaltensmuster gekennzeichneten Organisations- und Führungskonzepten zeichnen sich flexible Personalstrukturen durch umfangreiche Dispositionsspielräume für souveräne Mitarbeiter aus. Die Gestaltungsmöglichkeiten werden in diesem TCW-Report aufgezeigt. Die Erzielung von Wettbewerbsvorteilen in globalen, dynamischen Märkten erfordert eine optimale Nutzung der Personalkapazitäten. Flexible Personalstrukturen wie Telearbeit und Teamstrukturen, Arbeitszeitgestaltung und variable Vergütungssysteme eröffnen neben einer Kostensenkung die Möglichkeit, sich durch Verbesserung von Geschwindigkeit, Flexibilität und Servicegrad von den Wettbewerbern zu differenzieren. Im Gegensatz zu arbeitsteiligen, durch Fremdkontrolle und zentralistische Verhaltensmuster gekennzeichneten Organisations- und Führungskonzepten zeichnen sich flexible Personalstrukturen durch umfangreiche Dispositionsspielräume für souveräne Mitarbeiter aus. Die Gestaltungsmöglichkeiten werden in diesem TCW-Report aufgezeigt. Die Erzielung von Wettbewerbsvorteilen in globalen, dynamischen Märkten erfordert eine optimale Nutzung der Personalkapazitäten. Flexible Personalstrukturen wie Telearbeit und Teamstrukturen, Arbeitszeitgestaltung und variable Vergütungssysteme eröffnen neben einer Kostensenkung die Möglichkeit, sich durch Verbesserung von Geschwindigkeit, Flexibilität und Servicegrad von den Wettbewerbern zu differenzieren. Im Gegensatz zu arbeitsteiligen, durch Fremdkontrolle und zentralistische Verhaltensmuster gekennzeichneten Organisations- und Führungskonzepten zeichnen sich flexible Personalstrukturen durch umfangreiche Dispositionsspielräume für souveräne Mitarbeiter aus. Die Gestaltungsmöglichkeiten werden in diesem TCW-Report aufgezeigt. Die Erzielung von Wettbewerbsvorteilen in globalen, dynamischen Märkten erfordert eine optimale Nutzung der Personalkapazitäten. Flexible Personalstrukturen wie Telearbeit und Teamstrukturen, Arbeitszeitgestaltung und variable Vergütungssysteme eröffnen neben einer Kostensenkung die Möglichkeit, sich durch Verbesserung von Geschwindigkeit, Flexibilität und Servicegrad von den Wettbewerbern zu differenzieren. Im Gegensatz zu arbeitsteiligen, durch Fremdkontrolle und zentralistische Verhaltensmuster gekennzeichneten Organisations- und Führungskonzepten zeichnen sich flexible Personalstrukturen durch umfangreiche Dispositionsspielräume für souveräne Mitarbeiter aus. Die Gestaltungsmöglichkeiten werden in diesem TCW-Report aufgezeigt. Die Erzielung von Wettbewerbsvorteilen in globalen, dynamischen Märkten erfordert eine optimale Nutzung der Personalkapazitäten. Flexible Personalstrukturen wie Telearbeit und Teamstrukturen, Arbeitszeitgestaltung und variable Vergütungssysteme eröffnen neben einer Kostensenkung die Möglichkeit, sich durch Verbesserung von Geschwindigkeit, Flexibilität und Servicegrad von den Wettbewerbern zu differenzieren. Im Gegensatz zu arbeitsteiligen, durch Fremdkontrolle und zentralistische Verhaltensmuster gekennzeichneten Organisations- und Führungskonzepten zeichnen sich flexible Personalstrukturen durch umfangreiche Dispositionsspielräume für souveräne Mitarbeiter aus. Die Gestaltungsmöglichkeiten werden in diesem TCW-Report aufgezeigt.

Haben Sie noch Fragen?