^
Globale Industrialisierung: Wie bleibt der Standort Deutschland wettbewerbsfähig? Tagungsband des Münchner Management Kolloquiums 2011

Wildemann, Horst (Hrsg.)
Erschienen: 2011
1. Auflage
ISBN: 978-3-941967-19-9

Globale Industrialisierung

Globale Industrialisierung: Wie bleibt der Standort Deutschland wettbewerbsfähig?

Tagungsband des Münchner Management Kolloquiums 2011

179,00 € incl. MwSt, zzgl. Versandkosten

Anzahl:   ab Lager verfügbar

Leseprobe

Inhalt
  • In welchen Ländern, mit welchen Produkten und welcher Organisation sollte mit besonderer Priorität investiert werden?
  • Welche Konzepte und Methoden ermöglichen die nachhaltige Erschließung von zukünftigen Marktpotenzialen?
  • Welche Effekte sind mit der Globalen Industrialisierung verbunden?
  • Wie kann der Standort Deutschland eingebunden und gefestigt werden?
  • Wie ist die Umsetzung konkret zu gestalten?
Kurzbeschreibung

Die Erschließung neuer Märkte geht mit einer Neuverteilung von Entwicklungs-, Produktions-, Vertriebs- und Servicestandorten in attraktiven Kosten- und Wachstumsmärkten einher. Dabei stehen die Unternehmen vor der Herausforderung, nah am Markt bzw. am Kunden zu sein, deren aktuellen und zukünftigen Wünsche und Bedürfnisse zu identifizieren, diese in Produktlösungen zu transferieren und dabei gleichzeitig Skalen-, Synergie- und Niedriglohneffekte zu nutzen. Daneben gilt es insbesondere für den Standort Deutschland, eine sinnvolle und wettbewerbsorientierte Lösung zu finden. Es zeigt sich, dass eine wettbewerbsfähige Kostenposition alleine nicht ausreicht. Darüber hinaus sind Eigenschaften wie Managementqualifikation, Kundenorientierung bei Produkten und Service, Lieferfähigkeit in der Supply Chain, Innovationsfähigkeit und vor allem die Motivation der Mitarbeiter wieder ins Bewusstsein zu rufen.

Globale Industrialisierung umfasst eine systematische Identifikation und Nutzung von attraktiven Märkten unter Berücksichtigung entstehender Chancen und Risiken und erhöht dadurch die Wettbewerbsfähigkeit innerhalb der globalen Konkurrenz. Auf diese Weise schafft sich das Unternehmen in dem Zielland einen Wettbewerbsvorteil gegenüber den Konkurrenten, die es nicht geschafft haben, in dem Markt industriell Fuß zu fassen. Um diesen Ansatz konkret in die Praxis umsetzen zu können, gilt es, zunächst einige grundsätzliche Fragen zu thematisieren:

  • In welchen Ländern, mit welchen Produkten und welcher Organisation sollte mit besonderer Priorität investiert werden?
  • Welche Konzepte und Methoden ermöglichen die nachhaltige Erschließung von zukünftigen Marktpotenzialen?
  • Welche Effekte sind mit der Globalen Industrialisierung verbunden?
  • Wie kann der Standort Deutschland eingebunden und gefestigt werden?
  • Wie ist die Umsetzung konkret zu gestalten?

Der Tagungsband umfasst die Beiträge des Münchner Management Kolloquiums. Referenten aus internationalen Unternehmen von Großkonzernen, Mittelstandsunternehmen und Wissenschaftler geben Auskunft über die Erfolgsfaktoren für eine globale Industrialisierung und zeigen Möglichkeiten auf, wie der Standort Deutschland nachhaltig wettbewerbsfähig gehalten werden kann. Zudem zeigen aktuelle Forschungsergebnisse wie Best-Practice-Beispiele und Benchmarks aus unterschiedlichen Industrie- und Dienstleistungsbereichen konkrete Wege auf, die Herausforderungen zu meistern und die resultierende Chancen der Globalen Industrialisierung nutzen zu können.

 Peter Bauer Infineon Technologies AG
Peter Bauer
Vorstandsvorsitzender
Infineon Technologies AG
Innovationskraft stärken - Innovationsprozesse beschleunigen Chancen für die deutsche Halbleiterindustrie im globalen Wettbewerb

Dr. Ralf-Uwe Bauer smartfiber AG
Dr. Ralf-Uwe Bauer
Vorstand
smartfiber AG
Globale Industrialisierung - wie bleibt der Standort Deutschland wettbewerbsfähig? Die Antwort lautet:
Durch Innovation


Dr. Robert Bauer SICK AG
Dr. Robert Bauer
Vorstandsvorsitzender
SICK AG

 Winfried Blecking Sparda-Bank Hannover eG
Winfried Blecking
Vorstandsvorsitzender
Sparda-Bank Hannover eG
Transformation von Globalisierungs-Know-how in den Bankbetrieb

 Hans-Werner Bongers Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG
Hans-Werner Bongers
Managing Director
Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG
Portfoliostrategie als Basis der weltweiten Marktbearbeitung im Maschinenbau

Dr. Ulrich Eisele OSRAM GmbH
Dr. Ulrich Eisele
Head of OSRAM Excellence Europe
OSRAM GmbH
OSRAM Excellence - Relaunch des Produktionssystems in Deutschland

 Hans-Georg Frey Jungheinrich AG
Hans-Georg Frey
CEO
Jungheinrich AG
Produktdesign und -entwicklung in globalen Märkten

 Robert Friedmann Adolf Würth GmbH & Co. KG
Robert Friedmann
Sprecher der Konzernführung
Adolf Würth GmbH & Co. KG
Intelligent Wachsen

Dr. Erich Groher Deutsche Apotheker- und Ärztebank
Dr. Erich Groher
Direktor
Deutsche Apotheker- und Ärztebank
Kosteneffizienz als Erfolgsfaktor

 Hans-Georg Härter ZF Friedrichshafen AG
Hans-Georg Härter
Vorstandsvorsitzender
ZF Friedrichshafen AG
Je Hightech, desto Deutschland - Innovationsführerschaft als Garant der Standortsicherung. Praxisbeispiel ZF Friedrichshafen AG

 Michael Heidemann Zeppelin Baumaschinen GmbH
Michael Heidemann
Vorsitzender der Geschäftsführung
Zeppelin Baumaschinen GmbH
Wettbewerbsvorteil Service-Exzellenz

Dr. John V. Herold DELO Industrial Adhesives LLC
Dr. John V. Herold
Executive Vice President
DELO Industrial Adhesives LLC
Erfolg durch Spezialisierung - Strategien zur Führerschaft in Technologiemärkten

 Heiner Hoppmann Aenova Holding GmbH
Heiner Hoppmann
CEO
Aenova Holding GmbH
Aenova als international erfolgreicher Healthcare-Dienstleister in einem globalisierten Umfeld

Dr. Norbert Klapper Voith Industrial Services Holding GmbH & Co. KG
Dr. Norbert Klapper
Geschäftsführer
Voith Industrial Services Holding GmbH & Co. KG
Outsourcing in der Produktion - globale Perspektiven und Konsequenzen für den Standort Deutschland

 Thorsten Klapproth WMF Aktiengesellschaft
Thorsten Klapproth
Vorsitzender des Vorstandes
WMF Aktiengesellschaft
Markenversprechen im 21. Jahrhundert: Herausforderungen im Produktionsbereich am Beispiel der WMF AG

Dr. Markus Miele Miele & Cie. KG
Dr. Markus Miele
Geschäftsführender Gesellschafter
Miele & Cie. KG
Mit Weitsicht, Augenmaß und Premium-Qualität zum weltweiten Markterfolg

 Hans-H. Overdiek PFLEIDERER AG
Hans-H. Overdiek
Vorstandsvorsitzender
PFLEIDERER AG
Globalisierung als Herausforderung an einen Mittelständler

Ph.D. David L. Rainey Rensselaer Polytechnic Insitute, Lally School of Management
Ph.D. David L. Rainey
Chair, The Hartford Department
Rensselaer Polytechnic Insitute, Lally School of Management
Visionary Strategic Leadership: Sustaining Competitive Success in a Turbulent Global Economy

Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Reitzle LINDE AG
Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Reitzle
Vorsitzender des Vorstands
LINDE AG
Wunderkind, Weltmeister oder Letzter im Wettbewerb - welches Wachstum braucht die deutsche Wirtschaft?

Prof. h. c. Martin Richenhagen AGCO Corporation
Prof. h. c. Martin Richenhagen
Vorstandsvorsitzender
AGCO Corporation
Landtechnik made in Germany - warum der Standort Deutschland auch in Zukunft seine Bedeutung behalten wird

Dr. Thomas Rüschen Deutsche Bank AG
Dr. Thomas Rüschen
Global Head Asset Finance & Leasing
Deutsche Bank AG
Finanzlösungen für Großprojekte

 Christopher Schönberger Peters, Schönberger & Partner
Christopher Schönberger
Partner
Peters, Schönberger & Partner
Steuerrecht als Standortfaktor - Beispiele und Thesen für ein wettbewerbsfähiges Steuerrecht

 René Schuster Telefónica O2 Germany GmbH & Co. KG
René Schuster
CEO
Telefónica O2 Germany GmbH & Co. KG
Wie die mobile Internet-Revolution unsere Arbeits- und Geschäftswelt verändern wird

Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Werner Sinn ifo Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München
Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Werner Sinn
Präsident
ifo Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München
Deutschland im Sturmwind der Globalisierung

Dr. Martin Stark Freudenberg & Co. KG
Dr. Martin Stark
Pers. haftender Gesellschafter
Freudenberg & Co. KG
Innovationsmanagement in diversifizierten und dezentral organisierten Unternehmen

Dr.-Ing. Axel Stepken TÜV SÜD AG
Dr.-Ing. Axel Stepken
Vorsitzender des Vorstandes
TÜV SÜD AG
Lückenlos weltweit: Herausforderungen globalisierter Liefer- und Produktionsketten

Dr. Hervé Touati E.ON Climate & Renewables GmbH
Dr. Hervé Touati
Managing Director Carbon-Sourcing
E.ON Climate & Renewables GmbH
Desertec - From dream to reality

Dr. Stefan Tweraser Google Germany GmbH
Dr. Stefan Tweraser
Country Director Germany
Google Germany GmbH
The internet has transformed business - no industry is immune

Dr. Theodor Weimer UniCredit Bank AG
Dr. Theodor Weimer
Vorstandssprecher
UniCredit Bank AG

 Hanno D. Wentzler Freudenberg Chemical Specialities KG
Hanno D. Wentzler
Vorsitzender der Geschäftsleitung
Freudenberg Chemical Specialities KG
Standortsicherung durch Internationalisierung

 Bernd Wenzler CASSIDIAN Electronics (EADS)
Bernd Wenzler
CEO
CASSIDIAN Electronics (EADS)
Der Transformationsprozess Richtung einer global agierenden Firma

Univ. Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Horst Wildemann Technische Universität München
Univ. Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Horst Wildemann
Technische Universität München
Globale Industrialisierung:
Wie bleibt der Standort Deutschland wettbewerbsfähig?


Prof. Dr. rer. nat. Martin Winterkorn Volkswagen AG
Prof. Dr. rer. nat. Martin Winterkorn
Vorsitzender des Vorstands
Volkswagen AG
Mit Innovationen und Qualität auf der Überholspur. Wie bleibt Deutschland Automobilnation Nummer 1?

 Paul Zumbühl Interroll Holding AG
Paul Zumbühl
CEO
Interroll Holding AG
Der Nutzen Europas in einer globalen Strategie am Beispiel Interroll

Haben Sie noch Fragen?