^

Qualifikationsprogramme

Mit einem maßgeschneiderten Qualifikationsprogramm des TCW können Sie die berufliche Handlungskompetenz der Mitarbeiter und Führungskräfte in Ihrem Unternehmen entscheidend verbessern.

Herausforderung

Lebenslanges Lernen ist in Zeiten einer rasanten Verkürzung der Halbwertszeit von Wissen ein immanenter Bestandteil der betrieblichen und persönlichen Weiterentwicklung. Nur auf diesem Wege lässt sich die Wettbewerbsfähigkeit im globalen Markt sichern. Doch wie sieht ein schlüssiges, an den Bildungszielen des Betriebes ausgerichtetes Qualifikationsprogramm aus? Welche spezifischen Qualifizierungsmaßnahmen sind für die einzelnen Mitarbeiter im Unternehmen notwendig, damit er seine berufliche Handlungskompetenz verbessern kann? Wie können die Trainingsmaßnahmen mit der kapazitativen Situation des Unternehmens und den regulären Aufgaben der Mitarbeiter im Arbeitsalltag vereinbart werden? Wer hat das Knowhow und die Kapazitäten für die vielfältigen notwendigen Qualifikationsmaßnahmen?

Das TCW-Konzept

Das TCW hat ein Konzept zur Gestaltung und Durchführung von Qualifikationsprogrammen entwickelt, das modernsten Anforderungen an ein Bildungsinstitut entspricht. Zum einen unterstützt Sie das TCW bei der Entwicklung von strategischen und an zukünftigen Bedürfnissen ausgerichteten Personal- und Führungskräfteentwicklungskonzepten, zum anderen führen praxiserfahrene Trainer zielgruppenspezifische Qualifizierungsmaßnahmen durch. Erfahrene Trainer führen Bildungsbedarfsanalysen, Personal- und Führungskräfteaudits sowie 360°-Feedbacks durch, ermitteln Qualifizierungsbedarfe für Mitarbeiter sowie Führungskräfte und konzipieren ein zielgruppen- und unternehmensspezifisches Qualifikationsprogramm. Das Qualifikationsprogramm ist modular aufgebaut, orientiert sich an zukünftigen Anforderungsprofilen und kombiniert je nach Bedarf interne sowie externe Trainingsressourcen. Für jedes Unternehmen werden firmenspezifische Trainingsunterlagen zusammengestellt, die interne Praxisbeispiele, brancheninterne und branchenübergreifende Fallstudien sowie theoretische Grundlagen enthalten. Auf Anfrage werden aus firmeneigenen Unterlagen methodisch-didaktisch fundierte Leittexte und Fallstudien erstellt. Die zeitliche Einplanung der Trainings wird den kapazitativen Gegebenheiten in Ihrem Unternehmen angepasst.


Die TCW-Qualifikationsprogramme zeichnen sich durch folgende Merkmale aus:

  • Firmenspezifische Kombination der Schulungsbausteine.
  • Zielgruppenspezifische Trainingsmodule.
  • Handlungsorientierte und gruppendynamische Lernmethoden.
  • Einsatz kompetenter Referenten und Trainer je nach Lerninhalten.
  • Durchgängige Praxisorientierung der Qualifizierungsbausteine.
  • Hohe methodisch-didaktische Kompetenzen der Trainer.
  • Begleitendes Einzel- und Teamcoaching.
  • Erstellung einer firmeneigenen Qualifizierungsroadmap sowie eines bedarfsorientierten Weiterbildungsprogramms.
  • Kleine Gruppengrößen.
  • Zahlreiche Übungssequenzen.

Die Durchführung der TCW-Qualifikationsprogramme erfolgt unter Verwendung moderner Schulungsmethoden:

  • Kurzvorträge der Trainer zu den Grundlagen.
  • Gruppendynamische Spiele.
  • Übungsmoderationen.
  • Übungspräsentationen.
  • Planspiele.
  • Video-Feedback.
  • Feedback-Runden.
  • Fallstudien.
  • Gruppendiskussionen
  • Kleingruppenarbeit
  • Partnerarbeit.

Die TCW-Qualifikationsprogramme fördern die berufliche Handlungskompetenz durch die Entwicklung folgender Kompetenzfelder:

  • Fachkompetenz.
  • Methodenkompetenz.
  • Sozial- und Personalkompetenz.
  • Strategische Kompetenz.
  • Führungskompetenz.
  • Interkulturelle Kompetenz.

Die TCW-Qualifikationsprogramme sind modular aufgebaut und umfassen eine Vielzahl unterschiedlicher Trainingsbausteine (Auszug):

  • Methodenkompetenz: Präsentations- und Moderationstechniken, Problemlösungstechniken, Visualisierung, Workshopmanagement, Kreativitätstechniken.
  • Fachkompetenz: Einkaufsmanagement, Genesis-Methode, Produktionsmanagement, Produktklinik, Logistikmanagement, Qualitätsmanagement, Sechs Sigma-Schulung, Value Creation Program.
  • Führung, Gruppenarbeit & KVP: Führung und Zielvereinbarung, Meisterschulung, Gruppenschulung, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess.
  • Führungskompetenz.
  • Planspiele, etwa zu den Themenfeldern Just-In-Time, Reorganisation von Geschäftsprozessen oder Supply-Chain-Management.

VorherigeNächste