^
Reifegradorientierte Gestaltung von Produktionssystemen Theoretische und empirische Analyse eines Gestaltungsmodells

Baumgärtner, Gerhard
Erschienen: München 2006
1. Auflage
ISBN: 978-3-937236-47-6

Produktionssysteme

Reifegradorientierte Gestaltung von Produktionssystemen

Theoretische und empirische Analyse eines Gestaltungsmodells

85,00 €incl. MwSt
leider vergriffen

Leseprobe

Inhalt
  • Aufbau und Subsysteme von schlanken Produktionssystemen
  • Einführungsprozess von Produktionssystemen
  • Reifegradbeurteilung
  • Gestaltung der Einführungsorganisation
  • Instrumente und Methoden zur Analyse und Gestaltung
  • Kommunikation und Controlling
  • typenspezifische Einführungsempfehlungen Aufbau und Subsysteme von schlanken Produktionssystemen
  • Einführungsprozess von Produktionssystemen
  • Reifegradbeurteilung
  • Gestaltung der Einführungsorganisation
  • Instrumente und Methoden zur Analyse und Gestaltung
  • Kommunikation und Controlling
  • typenspezifische Einführungsempfehlungen Aufbau und Subsysteme von schlanken Produktionssystemen
  • Einführungsprozess von Produktionssystemen
  • Reifegradbeurteilung
  • Gestaltung der Einführungsorganisation
  • Instrumente und Methoden zur Analyse und Gestaltung
  • Kommunikation und Controlling
  • typenspezifische Einführungsempfehlungen Aufbau und Subsysteme von schlanken Produktionssystemen
  • Einführungsprozess von Produktionssystemen
  • Reifegradbeurteilung
  • Gestaltung der Einführungsorganisation
  • Instrumente und Methoden zur Analyse und Gestaltung
  • Kommunikation und Controlling
  • typenspezifische Einführungsempfehlungen
Kurzbeschreibung

Dieser Titel ist leider vergriffen.

Hohe Lohnkosten und Anforderungen nach einer zunehmenden Flexibilisierung bei hohen Qualitätsansprüchen führen dazu, dass neue Wege für eine verbesserte Gestaltung von Produktionssystemen gesucht werden. Die Renaissance schlanker Produktionssysteme in den letzten Jahren zeigt, dass die Lösung vermehrt in einer ganzheitlichen Gestaltung der Produktion gefunden wird. Aus diesem Grund besteht ein erheblicher Bedarf an Vorgehensweisen und Instrumenten für eine unternehmensspezifische Gestaltung, die bisher nur unzureichend bereitgestellt werden konnten.

Zur Beantwortung dieser Fragestellung bietet der Autor ein Konzept für die Gestaltung und Einführung von Produktionssystemen. Basierend auf einer Systematisierung und Verknüpfung der Elemente zum Systemaufbau und zur Systemveränderung entwickelt er eine Typologie der Produktionssysteme, die eine Einordnung realer Ausgangssituationen erlaubt. Für jede Phase der Produktionssystemgestaltung werden Ausprägungen und Instrumente erarbeitet, die eine anforderungsoptimale Durchführung ermöglichen: Geeignete Analyse-, Konfigurations-, Einführungs- und Controllingkonzepte werden im Einzelnen beschrieben. Anhand von Fallstudien aus Industrieunternehmen werden Methoden und Konzepte den Produktionssystemtypen zugeordnet und deren Wirkungen validiert. Das Ergebnis bildet ein integriertes Vorgehensmodell der Produktionssystemgestaltung, das alle Schritte der Einführung, den Methodeneinsatz und typenspezifische Handlungsempfehlungen beinhaltet.Dieser Titel ist leider vergriffen.

Hohe Lohnkosten und Anforderungen nach einer zunehmenden Flexibilisierung bei hohen Qualitätsansprüchen führen dazu, dass neue Wege für eine verbesserte Gestaltung von Produktionssystemen gesucht werden. Die Renaissance schlanker Produktionssysteme in den letzten Jahren zeigt, dass die Lösung vermehrt in einer ganzheitlichen Gestaltung der Produktion gefunden wird. Aus diesem Grund besteht ein erheblicher Bedarf an Vorgehensweisen und Instrumenten für eine unternehmensspezifische Gestaltung, die bisher nur unzureichend bereitgestellt werden konnten.

Zur Beantwortung dieser Fragestellung bietet der Autor ein Konzept für die Gestaltung und Einführung von Produktionssystemen. Basierend auf einer Systematisierung und Verknüpfung der Elemente zum Systemaufbau und zur Systemveränderung entwickelt er eine Typologie der Produktionssysteme, die eine Einordnung realer Ausgangssituationen erlaubt. Für jede Phase der Produktionssystemgestaltung werden Ausprägungen und Instrumente erarbeitet, die eine anforderungsoptimale Durchführung ermöglichen: Geeignete Analyse-, Konfigurations-, Einführungs- und Controllingkonzepte werden im Einzelnen beschrieben. Anhand von Fallstudien aus Industrieunternehmen werden Methoden und Konzepte den Produktionssystemtypen zugeordnet und deren Wirkungen validiert. Das Ergebnis bildet ein integriertes Vorgehensmodell der Produktionssystemgestaltung, das alle Schritte der Einführung, den Methodeneinsatz und typenspezifische Handlungsempfehlungen beinhaltet.Dieser Titel ist leider vergriffen.

Hohe Lohnkosten und Anforderungen nach einer zunehmenden Flexibilisierung bei hohen Qualitätsansprüchen führen dazu, dass neue Wege für eine verbesserte Gestaltung von Produktionssystemen gesucht werden. Die Renaissance schlanker Produktionssysteme in den letzten Jahren zeigt, dass die Lösung vermehrt in einer ganzheitlichen Gestaltung der Produktion gefunden wird. Aus diesem Grund besteht ein erheblicher Bedarf an Vorgehensweisen und Instrumenten für eine unternehmensspezifische Gestaltung, die bisher nur unzureichend bereitgestellt werden konnten.

Zur Beantwortung dieser Fragestellung bietet der Autor ein Konzept für die Gestaltung und Einführung von Produktionssystemen. Basierend auf einer Systematisierung und Verknüpfung der Elemente zum Systemaufbau und zur Systemveränderung entwickelt er eine Typologie der Produktionssysteme, die eine Einordnung realer Ausgangssituationen erlaubt. Für jede Phase der Produktionssystemgestaltung werden Ausprägungen und Instrumente erarbeitet, die eine anforderungsoptimale Durchführung ermöglichen: Geeignete Analyse-, Konfigurations-, Einführungs- und Controllingkonzepte werden im Einzelnen beschrieben. Anhand von Fallstudien aus Industrieunternehmen werden Methoden und Konzepte den Produktionssystemtypen zugeordnet und deren Wirkungen validiert. Das Ergebnis bildet ein integriertes Vorgehensmodell der Produktionssystemgestaltung, das alle Schritte der Einführung, den Methodeneinsatz und typenspezifische Handlungsempfehlungen beinhaltet.Dieser Titel ist leider vergriffen.

Hohe Lohnkosten und Anforderungen nach einer zunehmenden Flexibilisierung bei hohen Qualitätsansprüchen führen dazu, dass neue Wege für eine verbesserte Gestaltung von Produktionssystemen gesucht werden. Die Renaissance schlanker Produktionssysteme in den letzten Jahren zeigt, dass die Lösung vermehrt in einer ganzheitlichen Gestaltung der Produktion gefunden wird. Aus diesem Grund besteht ein erheblicher Bedarf an Vorgehensweisen und Instrumenten für eine unternehmensspezifische Gestaltung, die bisher nur unzureichend bereitgestellt werden konnten.

Zur Beantwortung dieser Fragestellung bietet der Autor ein Konzept für die Gestaltung und Einführung von Produktionssystemen. Basierend auf einer Systematisierung und Verknüpfung der Elemente zum Systemaufbau und zur Systemveränderung entwickelt er eine Typologie der Produktionssysteme, die eine Einordnung realer Ausgangssituationen erlaubt. Für jede Phase der Produktionssystemgestaltung werden Ausprägungen und Instrumente erarbeitet, die eine anforderungsoptimale Durchführung ermöglichen: Geeignete Analyse-, Konfigurations-, Einführungs- und Controllingkonzepte werden im Einzelnen beschrieben. Anhand von Fallstudien aus Industrieunternehmen werden Methoden und Konzepte den Produktionssystemtypen zugeordnet und deren Wirkungen validiert. Das Ergebnis bildet ein integriertes Vorgehensmodell der Produktionssystemgestaltung, das alle Schritte der Einführung, den Methodeneinsatz und typenspezifische Handlungsempfehlungen beinhaltet.

Haben Sie noch Fragen?