^

Wertstromplaner ProVSM

Die Problematik flexibler und effizienter Prozesse

Wenn Unternehmen in der Vergangenheit Teile der gesamten Wertschöpfungskette analysiert und zum Gegenstand von Verbesserungsmaßnahmen gemacht haben, führten Prozessreorganisationen wiederholt nicht zu den erhofften Verbesserungen. Gerade die ganzheitliche Prozessorientierung und die Fähigkeit zur flexiblen Anpassung von Abläufen an sich schnell ändernde Rahmenbedingungen sind jedoch die Voraussetzung für die Realisierung effizienter Prozesse.

Aufgrund eines hohen Grades an Vielfalt und Vernetzung sowie Komplexität können moderne Geschäftsprozesse und Wertströme nicht im erforderlichen Umfang auf Papier oder mit Standardsoftware erfasst und bearbeitet werden. Aus diesem Grund kommt die Optimierung von Geschäftsprozessen in der heutigen Zeit ohne zweckmäßige Prozessmodellierungstools nicht mehr aus.

Das Konzept einer Software zum "Value Stream Mapping"

Grundlage einer übergreifenden Prozessoptimierung mit Hilfe eines Wertstromdesigns stellt eine umfassende Identifikation und Dokumentation der Geschäftsprozesse bzw. Wertströme dar. Um dieser Forderung nachkommen zu können, wurden ein Prozessmanagementtool und das Value Stream Mapping Tool "ProVSM" entwickelt. Aufgabe und Ziel von ProVSM ist die Unterstützung von Prozessoptimierungen und Wertstromdesign im Unternehmen.

ProVSM bietet dabei zwei wesentliche Hauptfunktionalitäten:

  • Definition und Darstellung von Prozessmodellen auf verschiedenen Ebenen von Geschäftsprozessen, und
  • Erstellung von Wertströmen nach der Systematik des "Value Stream Mapping".

Bei der Funktionalität der Prozessoptimierung liegen die Schwerpunkte auf der Verknüpfung einzelner Prozessbausteine mit anderen Bausteinen, der Darstellung von Prozessparametern und der zeitlichen Anordnung bzw. Abfolge von Prozessen. Der Mehrwert des entstandenen Tools ist die Effekt-Analyse von Problemen ("Fehlerfortpflanzungsanalyse"), die Darstellung des kritischen Pfades und die Visualisierung Wirkungen einzelner Verbesserungen innerhalb von Prozessabläufen.

Die Value Stream Mapping Funktionalität beinhaltet die Abbildung von Material– und Informationsflüssen in Unternehmen. Unter einem Wertstrom werden dabei alle Aktivitäten verstanden, die notwendig sind, um aus einem Input ein Ergebnis zu erzeugen, welches den Kundenwunsch befriedigt.

Mit Hilfe eines ausgewogenen Kennzahlenportfolios kann der Ist-Zustand des Wertstroms hinsichtlich Quellen und Senken der Wertschöpfung und der Wertvernichtung dargestellt werden. Wertstromspezifische Symbole ermöglichen eine detaillierte Definition von beispielsweise Lagerbeständen, externen Quellen sowie Transportmitteln und Transportwegen. Durch den Miteinbezug der gesamten logistischen Kette lässt sich Wertwachstum und Wertvernichtung unternehmensübergreifend erfassen. An diesem Punkt setzen dann die Optimierungsmaßnahmen an, die es ermöglichen, Optimierungen der Wertkette aus ganzheitlicher Sicht zu vollziehen.

Value Stream Mapping mit dem IT-Tool ProVSM

Das IT-Tool ProVSM stellt durch seinen umfassenden Funktionsumfang die Basis zur Verwirklichung der Leitlinien der Geschäftsprozess- und Wertstromoptimierung dar. Grundlage bei der IT-gestützten Prozessoptimierung ist die klare und für den Anwender intuitive Abbildung und Modellierung von Abläufen. Die Simulationsfunktion ermöglicht dann beispielsweise die Simulierung kritischer Pfade auf Basis erhobener Durchlaufzeiten oder Ressourcenverfügbarkeiten. Die hinterlegten charakterisierenden Kennzahlen ermöglichen ein quantitatives Darstellen und Belegen der Ist-Situation und der Erfolge der Optimierungsmaßnahmen. Die explizit integrierten Funktionen des Value Stream Mappings (Wertstromanalyse) ermöglichen eine Detailoptimierung z.B. in Bereichen der Produktion oder auch bei unternehmensübergreifenden Abläufen. Die Wirkungen einer Einführung von neuen Lager- oder Materialflusskonzepten werden hierbei schnell deutlich und quantifizierbar. Die Datensicherung und Verwaltung wird als ein Teil des unternehmensinternen Knowledge-Managements als Kernfunktionalität verstanden. Daten über bestehende Prozesse bleiben erhalten und können in Zukunft als Orientierung oder Benchmark für vergleichbare Aufgaben dienen.

Erzielte Ergebnisse mit "Value Stream Mapping"

Durch das Value Stream Mapping Tool ProVSM ist es möglich, Wertströme abzubilden, zu simulieren und zu optimieren und so Einsparpotentiale entlang der gesamten Supply Chain aufzuzeigen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Abbildungen auf Papier ist eine übersichtliche und dynamisch verlinkte Erfassung verschiedener Bausteine möglich. Die erfassten Wertströme können für einen übergreifenden Vergleich herangezogen werden. Es werden Optimierungsansätze abgeleitet, die zunächst im Programm virtuell umgesetzt werden können. Das Wertstromdesign-Tool zeigt beispielsweise die aktuelle Ressourcenverwendung, Ressourcenverschwendung oder Durchlaufzeiten auf. Es können gleichzeitig verschiedene Varianten dargestellt und anhand der erzielbaren Effekte verglichen werden und somit ein für die individuellen Anforderungen optimaler Prozess ausgewählt und umgesetzt werden. Die einfache Handhabung des Value Stream Design Tools ProVSM in Verbindung mit der benötigten Funktionalität unterstützt somit in effizienter und effektiver Art und Weise das Management von Geschäftsprozessen und Wertströmen und ermöglicht so ein internes und externes Benchmarking.

Links zu Beratungsleistungen:

Weiterführende Literatur:

VorherigeNächste