^

Quality Excellence Programme

Das TCW Quality Excellence Programme hilft Unternehmen ein durchgängiges Qualitätsmanagement einzuführen und umzusetzen. Ziel ist es den Mitarbeitern „Best in Class“- Lösungen als gemeinsames Ziel zu vermitteln.

Herausforderung

Nur wer sich in einem global zunehmend vereinheitlichten Wettbewerbsumfeld durch exzellentes unternehmerisches Handeln auszeichnet, wird sich nachhaltig am Markt behaupten können. Als zentraler Trend im Qualitätsmanagement manifestiert sich eine Abkehr von der reinen Qualitätskontrolle einer Verlagerung hin zu einem durchgängigen Qualitätsdenken im Sinne einer kundenwertorientierten Managementphilosophie. Angestrebt werden überragende Praktiken in der Führung der Organisation und beim Erzielen von Ergebnissen, basierend auf den Grundkonzepten der Excellence.

Das TCW Konzept

Das TCW Quality Excellence Programme basiert auf dem Referenzmodell der European Foundation of Quality Management (EFQM). Im Mittelpunkt stehen Kundenorientierung, die Erarbeitung einer neuen Kostenstruktur sowie ein kultureller Wandel. Ziel des Quality Excellence Programmes ist es kontinuierliche Erneuerungen und die Vermeidung von Verschwendung durchgängig und langfristig sicherzustellen. Durch die ganzheitliche Beachtung aller Prozesse werden Informationen über den aktuellen Stand, die kontinuierliche Verbesserung und künftige Trends abgelesen bzw. erarbeitet. Das Quality Excellence Programme ist ein Werkzeug, das eine Hilfestellung für den Aufbau und die kontinuierliche Weiterentwicklung eines umfassenden Managementsystems gibt.

Die Implementierung des Quality Excellence Programmes orientiert sich an einer fünfstufigen Vorgehensweise. Regelmäßige Präsentationen und Informationsmärkte erhöhen dabei den Umsetzungserfolg. In der ersten Phase erfolgt die Erstellung einer Entscheidungsvorlage. Die zweite Phase umfasst die Projektvorbereitung. In der dritten Phase werden Führungskräfteseminare und ein 5-Tage-Audit durchgeführt, das eine umfassende und auf das betrachtete Unternehmen zugeschnittene Analyse der unternehmerischen Prozesse und Strukturen beinhaltet. Die Analyse kann dabei verschiedene Unternehmensbereiche einschließen und stellt die Grundlage zur Identifikation von Potenzialen zur Verbesserung dar. Sie schafft damit die Voraussetzung zur Festlegung von Handlungsfeldern. Im Rahmen der vierten Phase erfolgen Planungs- und Konzeptworkshops und das Controlling mittels geeigneter Messtechniken. Die fünfte Phase umfasst Umsetzungsworkshops und die konkrete Maßnahmenerarbeitung. Eine durchgängige Prozessorientierung und ein Wandel im Qualitätsverständnis von „Wir machen keine Fehler, wir nehmen keine Fehler an und wir geben keine Fehler weiter!“ ist Voraussetzung für das Gelingen des Konzepts. Optional kann sich eine sechste Phase anschließen, die ein Nachhaltigkeits-Audit beinhaltet.

Ergebnisse / Potenziale

Das TCW Quality Excellence Programme bietet als Ansatz eines integrierten Managementsystems die Erreichung nachhaltiger Einsparpotenziale und Leistungssteigerungseffekte. Die Qualitätsverantwortung in den Funktionsbereichen und Unternehmensbereichen wird gestärkt und ein nachhaltiger Verbesserungsprozess umgesetzt. In bisherigen Projekten konnten die Qualitätskosten durchschnittlich um 10%, die Kosten der Abweichung sogar um 25% gesenkt werden. Die Reduzierung der Fehlerkosten wird durch eine Konzentration auf präventive Maßnahmen erreicht. Die kontinuierliche Erneuerung schafft nachhaltige Verbesserungen der Wettbewerbssituation.

Weiterführende Literatur zum Thema Quality Excellence Programme

Praxisbeispiele zum Thema Quality Excellence Programme

Tools zum Thema Quality Excellence Programme

  • Kennzahlen-Cockpit
    Visualisierung geeigneter Kennzahlen für ein durchgängiges Controlling aller Bereiche zur langfristigen Erfolgssicherung
  • Risiko-Check
    Selbsteinschätzung der operativen und strategischen Risikoposition des Unternehmens anhand quantitativer und qualitativer Faktoren
  • SCM-Check
    Qualitative Beurteilung der Leistungsfähigkeit von Supply Chains und Aufzeigen von Handlungsempfehlungen

VorherigeNächste